Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

WURFTAGEBUCH A-WURF: 

 

Bilder (bitte Woche anklicken) 

 Erste Woche             

 Vierte Woche                  

 Siebte Woche 

 Zweite Woche

 Fünfte Woche 

 Achte Woche

 Dritte Woche

 Sechste Woche

 Neunte/ Zehnte Woche

 


 


Wir schauen zurück auf eine sehr erlebnisreiche, schlaflose, herzerwärmende, aufregende Zeit mit unserem ersten Wurf und sind glücklich, alle Welpen so gut untergebracht zu wissen! Wir sind uns sicher, dass alle herzlich in Ihren neuen Familien aufgenommen wurden und Ihnen ein glückliches und hoffentlich langes Hundeleben bevorsteht. Wir danken auch allen, die so treu unsere Wurfzeit mit großer Anteilnahme verfolgt haben und laden ein, ab und zu mal wieder hier reinzuschauen, um eventuell die Entwicklung der Welpen auch weiter mit verfolgen zu können.06.07.2011   Zugegeben, an Klecks (Paula) hatten wir etwas zu knabbern... Aber auch sie ist gut in ihrem neuen Zuhause angekommen. Und so haben wir die letzten drei Tage mit etwas trauern, viel schlafen, ausgiebigen Stadtbummeln, einem Friseurtermin, Kinobesuchen, langen Spaziergängen und "Seele baumeln lassen" verbracht. Hat auch was für sich!!!

 


 

03.07.2011    Heute ist auch Klecks (Paula) umgezogen.... Noch kann ich mich nicht wirklich darüber freuen... zu sehr hatten wir uns inzwischen an sie gewöhnt. Sie wird mit ihrer neuen Briard-Schwester "Lucy" Bobingen bei Augsburg unsicher machen.

  


  

Lotta und KlecksLotta und Klecks30.06.2011    Wir verleben eine tolle, intensive Woche nur mit Klecks alleine. Sie fügt sich problemlos in unseren Alltag ein und ich genieße die paar Tage, in denen ich schon mal ein bisschen mit ihr streben kann. Sie macht schon sitzt, läuft brav nach und folgt meinem Pfiff auf dem Fuße um sich ihr Leckerchen abzuholen. Sie apportiert wie selbstverständlich den Preydummy, erkundet neugierig Wald und Flur und benimmt sich auch schon ganz gut beim Autofahren und im Restaurant. Mit Lotta verstärkend an der Seite fällt alles auch etwas leichter. Lotta und Charlie genießen sichtlich die Ruhe und unsere alte Ordnung und flitzen wieder ausgelassen herum. Klecks wird einfach integriert, von Lotta betüddelt, bespielt und weiter erzogen und Charlie lässt sie sogar in seiner Nähe schlafen.

Die ersten Berichte der in die weite Welt Ausgezogenen treffen täglich ein und alle scheinen sich schon prima eingewöhnt zu haben. Danke für die ersten Bilder aus dem neuen Zuhause! Sie sind unter der zehnten Woche zu finden und werden später unter "....und später..." und den einzelnen Namen einsortiert.

 

Heute hatten wir sogar schon den ersten Heimbesuch von Ayla. Die kleine Flitzenudel macht Lotta alle Ehre und ist verdammich pfiffig. Gemeinsam mit Klecks lag sie sicher zehn Minuten unter dem Gartentisch und die beiden bellten sich gegenseitig zu, wie es ihnen in der letzten Zeit denn so ergangen ist. Danach wurde ausgiebig getobt und Ayla genoss sichtlich, dass jetzt alle Zäune abgebaut waren. Endlich ungehindert ins Gebüsch und hinter den Schuppen....

 


 

26.06.2011    ... und nur noch eine kleine Maus. Nachdem wir gestern den Tag noch für zwei nette "Großfamilien-Ausflüge" genutzt haben, muss sich auch Klecks jetzt ganz schön umstellen. Big Daddy (Elvis) wurde heute morgen abgeholt und ist auf dem Weg in die Nähe von Köln. Klecks wird jetzt eine Woche in unser ganz normales Leben integriert und der Abschied von ihr wird uns daher wohl am schwersten fallen. Also an die Arbeit... alle Gatter abbauen, Aufräumen und Normalität einkehren lassen.  

  


 

24.06.2011   ... nur noch zwei... Picasso (Mio) hat uns heute verlassen. Er hat den weitesten Weg vor sich... Bayern ist das Ziel. Charlie genießt sichtlich die immer mehr eintretende Ruhe. Und er ist völlig begeistert, weil seine Lotta ENDLICH wieder ausgelassen mit ihm spielt und über die Felder flitzt... nur leider ist sie inzwischen wieder topp in Form und er sieht hauptsächlích ihren frech in den Wind gestreckten Schwanz:). Wir hätten nun auch das Welpengehege abbauen können... wenn da nicht Big Daddy wäre, der inzwischen sehr zielsicher den Weg am Treppengitter vorbei gefunden hat und auch nutzt, wenn wir nicht gut aufpassen. Ruckzuck war er die Treppe hoch gekrabbelt, als ich ein seltsam entferntes Jammern hörte und mich wunderte, woher das denn kam... da saß er, stolz dreinschauend und Schwanz wedelnd, in meinem Schlafzimmer... im ZWEITEN STOCK!!! Puh, noch mal gut gegangen. Deshalb heißt es jedoch noch bis Sonntag "Hundeknast", dann wird auch der große Lümmel abgeholt und Klecks darf die letzte Woche, so ganz alleine, die grenzenlose Freiheit der Wohnung genießen.

 


  

 


 

 

 


 

Lotta und KlecksLotta und Klecks

 

 

 

 


 

 

 


 

 

 


 

Tinker Bell wird zu AURATinker Bell wird zu AURA

 

 

 

 

 

 


 

Crazy wird zu ÄnnyCrazy wird zu ÄnnyPünkchen wird zu ALFIPünkchen wird zu ALFIMotte wird zu EMMAMotte wird zu EMMA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzblatt wird AYLAHerzblatt wird AYLA

Twinkle bleibt TWINKLETwinkle bleibt TWINKLE

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 

 

 


 

 


 

 

 

 


 

 

 


 

 

 


 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


 

 

 


 

 

 

 


 

 

 


 

Etwas müde, aber glücklich und voll in ihrem ElementEtwas müde, aber glücklich und voll in ihrem Element

 


 

Unser A-Wurf ist gelandet!!!Unser A-Wurf ist gelandet!!!

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 


 

 

 


 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 


 

SUCHBILD: Lotta in ihrer Höhle...SUCHBILD: Lotta in ihrer Höhle...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

"Ne, ne, ist Lotta aber heute langweilig!""Ne, ne, ist Lotta aber heute langweilig!"

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

23.06.2011   ... und nur noch drei... Heute sind Tinker-Bell (Aura) und Potter (Timmy) ausgeflogen! SELBSTVERSTÄNDLICH ebenfalls in nette Familien! Also ruhig durchatmen...

  


 

20.06.2011   ... und da waren es nur noch fünf... Nachdem ich gestern noch auf einen Kurztripp zur Schapendoes-Show nach Alsfeld gestartet bin (war auch als "Nur-Zuschauer" höchst erquickend) ging es hier heute wie am Fließband. Erst wurde mein Sohn zur Klassenfahrt verabschiedet, dann nach und nach erst Crazy (Änny), dann Pünkchen (Alfi), Motte (Emma), Herzblatt (Ayla) und schließlich der süße Twinkle (bleibt Twinkle). Ich weiß, dass alle Familien diesen Tag heiß herbeigesehnt haben und freue mich, so nette Leute für die Süßen gefunden zu haben!!! Das macht den Abschied ETWAS leichter. Motte und Herzblatt bleiben ganz in der Nähe und ich freue mich, ihre Entwicklung mit verfolgen zu können.  Für Pünkchen und Crazy wurden bereits die ersten Besuchstermine in vier Wochen vereinbart... Ist ja auch nicht so lange hin! Und auch Twinkle ist sicherlich nicht ganz aus der Welt! Jetzt ist es hier ungewöhnlich ruhig und ich verstehe, wenn mir andere Züchter versicherten, zehn wären schon recht stressig... sechs wären da wesentlich leichter. Wir haben daraufhin erneut einen kurzen Ausflug auf das Feld gewagt... Mit nur fünf Welpen im Schlepptau ein Klacks!!! Und da nun mein "Ausbüxmeister" Pünkchen seine neue Familie auf Trapp halten wird, werden vielleicht auch die nächsten Morgen etwas entspannter... Inzwischen hat auch Klecks ein neues Zuhause gefunden. Sie bleibt uns aber noch eine Woche länger erhalten.

  


 

16.06.2011   Die achte Woche ist voll im Gange, die Welpen auch... nur als Frau Recht da war, haben alle mal wieder geschlafen. Liebe Familie Recht, kaum waren Sie aus dem Haus, tobte hier wieder der Bär :-)!!! Auch die Tierärztin hat ihres Amtes gewaltet und alle Welpen sind nun geimpft und gechipt. Ansonsten können sich fast alle Welpen auf nette Familien freuen... Montag gehen gleich fünf auf die meist große Reise. Die anderen bleiben noch ein paar Tage. Ab Sonntag wird es dann GANZ RUHIG hier.... Nur die kleine Klecks hat nach einigem Hin und Her noch nicht die passende Familie gefunden. Klecks ist eine ganz charmante, verschmuste und aufgeweckte Maus. Interessenten können sich telefonisch melden unter der Nummer: 04351/739699

Rechtzeitig zum Abgabetermin hat sich Lotta seit ein paar Tagen selbständig abgestillt und inzwischen haben auch die Welpen eingesehen, dass es sich nicht mehr lohnt, die Mama zu attackieren!

 


 

13.06.2011   Aus irgendeinem Grund konnte ich die Bilder der siebten Woche nicht mehr bearbeiten. Darum kurz ein kleiner Nachschlag unter "Siebte Woche.... 2". Vorgestern habe ich drei Stunden im geöffneten Kofferraum meines Autos verbracht.... mit jedem Welpen einzeln haben wir den vorbeirauschenden Autos gelauscht und nachher den Vorgarten erkundet... Dadurch ganz mutig geworden, ist die Bande dann heute erst mal gesammelt ausgebüchst... der EIGENTLICH SICHER ABGEZÄUMTE Rest des Gartens wurde inspiziert und die, zugegeben von mir dann inkonsequent extra niedrig gehängte, Hängematte erobert. Morgen kommt der Tierarzt und übermorgen wird der Wurf von Frau Recht, der Zuchtwartin, abgenommen... Bin schon ganz gespannt, was sie sagt, denn NATÜRLICH sind meines die süßesten Welpen des Universums :)...

 

 

 

 


 

07.06.2011   Oh, Schreck, die siebte Woche ist angebrochen! Die Welpen werden immer süßer, immer lebhafter... und ich immer trauriger. Kaum vorstellbar, dass in zwei Wochen die ersten schon weg gehen. Gestern war Silke von der Schapendoeszucht "Uulenspegel´s" da und wir haben die erste Autofahrt gewagt... immer mit fünf Welpen auf einmal. Was für eine Aufregung! Danach haben sie, völlig erschöpft von den neuen Eindrücken, fast die Welpeninteressenten verpennt, die sich nachmittags angekündigt hatten. "Die schlafen ja schon wieder nur". "Ja, ABER... sie können auch ganz anders!!!" Besonders penetrant lebhaft sind sie morgens, wenn sie lauthals gegen 5 Uhr am Gatter den Tag beschreien.... oh, nein, wir brauchen keinen Wecker! Heute morgen dachte ich mir dann, könnte ich erzieherisch tätig werden und das ganze eventuell um eine viertel Stunde durch Ignorieren herauszögern... also Kissen auf die Ohren... nach zehn Minuten war dann auch Ruhe und ich mächtig stolz auf meine pädagogischen Fähigkeiten. Als ich dann um sechs Uhr immer noch nichts hörte und in die Wohnstube kam, lagen alle friedlich schlafend oder treuherzig guckend im Esszimmer auf dem Boden.... im Rest

der Wohnung waren fein säuberlich die Häufchen und Bäche verteilt. Na, ja, wieder etwas gelernt, solch eine Meute lässt sich nicht einfach ignorieren. Welpen sind wie Wasser, sie suchen sich schon ihren Weg...:-) Ansonsten erledigen sie zumindest ihre "großen Geschäfte" draußen oder in dem "Hundeklo". Außerdem schreien sie inzwischen nicht mehr nur vor Hunger, sondern auch schon vor Tatendrang. Und so folgt mir die letzten Tage regelmäßig ein Schwarm Welpen, der vor immer neue Herausforderungen gestellt werden möchte. Gemeinsam mit mir Karton, Steg, Sandkiste, Bälle, Bällebad, Tunnel, Ziehtaue, Klapperdosen.... erkunden ist tausendmal spannender, als es alleine zu probieren. Hier zeigt sich schon früh die Bindungsfähigkeit und Begeisterungsfähigkeit von Schapendoezen und natürlich den meisten Hunden allgemein. Und daher noch einmal die große Bitte vor allem an meine neuen "Hundefamilien": Beschäftigt Euch mit Euren Hunden und lasst sie nicht einfach nur "mitlaufen". Sie danken es Euch tausendfach mit strahlenden Augen und ungeteilter Aufmerksamkeit.

 


  

31.05.2011   Endlich ist das Wetter uneingeschränkt gut und die Welpen können den ganzen Tag im Garten toben und auf Erkundungstour gehen. Es wird wild gerauft, ins Haus gerannt, wieder herausgerannt, gebuddelt, gespielt (unverwackelte Bilder sind leider inzwischen fast unmöglich), gestaunt... und dann einfach im Beet eingeschlafen. Charlie und Lotta sind nun fleißig mit erziehen beschäftigt. Charlie stellt sich absichtlich in die Nähe der Welpen um sie dann anzugrummeln, wenn sie ihm zu nahe kommen... und diese üben sich in Zurückhaltung und unterwürfigen Gesten..... Eine wichtige Lernerfahrung für die unbarmherzige, weite Hundewelt, in die sie später entlassen werden. Inzwischen fressen alle fleißig aus dem Napf. Eine große Erleichterung für alle und vor allem Lotta, die nun nur noch als Nachtischsquelle dienen muss.

 

 

 


 

24.05.2011   Schnell ein kurzer Bericht über den Anfang der fünften Woche. Wir hatten VIEL Besuch und ein erster Ausflug nach draußen stand auch schon auf dem Programm... leider war es etwas windig, was ich einfach unterschätzt hatte, und die Kleinen hatten arg mit ihren fliegenden Ohren zu kämpfen. Die Näschen tapfer in den Wind gehalten, konnten sie die neuen Eindrücke noch nicht so wirklich genießen... und so endete dieser erste Gartenbesuch bereits nach relativ kurzer Zeit. Morgen soll der Sturm nachlassen und dann... Ach ja, die Zähnchen sprießen und bereiten Lotta doppeltes "Vergnügen". Wie gut, dass die meisten schon recht gut aus der Schüssel schlürfen. Lediglich Twinkle und Herzblatt bleiben stur bei der althergebrachten Nahrungsquelle... aber auch das wird schon!

 


 

18.05.2011   So langsam wird´s quirlig!!! Wenn die Welpen wach sind, geht´s schon richtig rund! Erste soziale Kompetenzen wie Knurren und Angreifen werden erprobt, Ohren von Geschwistern werden angeknabbert und Schnäuzchen gegenseitig abgeleckt, der knisternde Katzentunnel erkundet... Die letzten Tage hatte ich kaum Gelegenheit, Foto´s zu schießen. Entweder war das Licht schlecht oder ich hatte keine Zeit.... oder die Welpen waren entsetzlich zugekleckst. Jawohl, wir hatten viel vor! Die ersten Breimahlzeiten wurden mit Mündern, Pfoten und Hintern erobert (eine RIESEN Schweinerei!!! Ich hatte leider zu wenig Hände um zu füttern, zu säubern, abzutrocknen UND zu fotografieren:-)). Abends gibt es jetzt lecker Tartar, der sehr gerne genommen wird! Die Krallen habe ich schon zum zweiten Mal geschnitten... dauert auch so seine Zeit bei zehn Welpen... und die ersten Besucher waren da...

 

 

 


 

14.05.2011   Die letzten Tage war viel los. Nachdem Big Daddy vorletzte Nacht der Wurfkiste entflohen ist und auch ansonsten die Bande ganz schön munter geworden ist, haben wir gestern den ersten Auslauf vor die Wurfkiste gebaut... der auch gleich interessiert und rege genutzt wird. Im Laufen werden die Welpen immer sicherer und auch getobt wird schon verhalten.

Heute abend gab es dann die ersten Welpenmilch-Schlabberversuche aus einer Schale. Einige haben sich schon richtig geschickt angestellt. Andere versuchten sich in einem Köpper und kamen dann wild prustend wieder an die Oberfläche (natürlich leicht übertrieben...) Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister.

 

 

 

 

 


 

09.05.2011   Die dritte Woche hat begonnen und in den letzten zwei Tagen haben sich die Welpen rasant entwickelt. Die Augen sind offen, wenn auch noch nicht in ihrer endgültigen Farbe gefärbt, und die Schritte werden immer sicherer. Hier sind Potter, Tinker Bell und Big Daddy die Vorreiter, aber auch alle anderen dackeln so langsam vor sich hin! Es wird immer schwerer, unverwackelte Bilder zu schießen! Heute stand die erste Wurmkur auf dem Programm... fanden alle doof!

 

 

 


 

07.05.2011   Die ersten "Augenblicke".... zwar ist bisher nur ein kleiner Spalt zu erkennen, aber.... Und wie versprochen kommen die nächsten Bilder! 

 


 

06.05.2011   Gestern hat auch der letzte Welpe innerhalb der angestrebten 10 Tage sein Geburtsgewicht verdoppelt... und alles allein mit Muttermilch! Ein Hoch auf Lotta, die die inzwischen doch recht wilde und stürmische Bande immer wieder größtenteils geduldig über sich ergehen lässt. Ein bisschen tut sie mir schon leid, aber sie hält sich wacker. Die ersten Welpen schaffen es sogar schon, ganz kurz mal aus den eigenen vier Pfötchen zu stehen und die Augen sollten sich auch in den nächsten Tagen öffnen. Also, große Entwicklungen sind im Anmarsch. Mit den nächsten Bildern warte ich, bis ich den ersten Augenschlitz erkennen kann. 

Ich möchte allen Welpeninteressenten empfehlen, sich eventuell schon ein wenig einzulesen... auch wenn man bereits einen oder mehrere Hunde hatte, gibt es immer wieder neue und spannende Auffrischungen in allen möglichen Büchern. Ich weise auch noch einmal auf das Buch über den niederländischen Schapendoes von Herrn Mohr hin (siehe Buchempfehlungen). Hier steht alles wissenswertes über die Rasse, aber auch Tipps zur Welpeneingewöhnung, zur Erziehung und Pflege...

 


 

03.05.2011   Die zweite Woche ist angebrochen. Alles läuft bestens, die Welpen nehmen zu und entwickeln sich zusehens. Vor allem ihre Köpfe und ihr Fell haben sich bereits verändert. Ansonsten verbringen sie den Tag immer noch mit trinken und schlafen... noch sehr pflegeleicht!! Ab und zu ist sogar schon ein deutliches "Wau-wau" aus dem üblicheren Mauzen und Quieken herauszuhören. Meine Jungs sind ganz rührend mit den Welpen und wir genießen die Kuscheleinheiten auf der Couch, immer darum bedacht, jeden Welpen abwechselnd dranzunehmen.

 


 

Etwas müde, aber glücklich und voll in ihrem ElementEtwas müde, aber glücklich und voll in ihrem Element30.04.2011   Wir haben die letzten Tage mit staunen, Wäsche waschen, Wäsche waschen und staunen verbracht. Es fällt echt schwer, sich von der Welpenkiste loszureißen! Danke für die vielen lieben Grüße und Glückwünsche. Leider finde ich nicht die Zeit, alle zu beantworten! Den Welpen geht es prima, sie nehmen alle fleißig zu und sind munter und fidel! Lotta macht sich gut und wir brauchen noch nicht zuzufüttern. Insgesamt ist sie sehr tolerant. Wir dürfen alle ohne Probleme mit ihren Welpen knuddeln und auch Charlie hat inzwischen einen skeptischen Blick auf die Bande geworfen, dann jedoch, ganz für Rüden typisch, wieder das Weite gesucht. Ansonsten ist Lotta eher eine moderne Mutter. Den ganzen Tag in der Wurfkiste hocken...?... das kann doch nicht die Erfüllung sein! Und so drängt sie schon seit Tagen wieder hinaus in die weite Welt, wobei sie auf dem Rückweg unserer langsam länger werdenden Spaziergänge doch ordentlich zur Eile treibt! Inzwischen können wir den bunten Haufen auch gut auseinander halten. Dabei helfen uns die Arbeitsnamen, die hauptsächlich meine Kinder :-)  den Welpen gegeben haben. Die richtigen Namen werden wir erst später verteilen. Ich habe für jeden Welpen ein eigenes Fotoalbum angelegt, das immer dem Alter entsprechend ergänzt wird.

 


 

Unser A-Wurf ist gelandet!!!Unser A-Wurf ist gelandet!!!

26.04.2011  Die Welpen sind da!!! Nachdem Lotta hartnäckig darauf beharrt hatte, doch Ihre Wurfkiste zu ignorieren und ihren ersten Welpen bei mir im Schlafzimmer zu bekommen, ging es gestern nachmittag um 16.10 Uhr Schlag auf Schlag los. Leider schaffte es gleich der erste Welpe, ein wunderhübscher, stattlicher Rüde, nicht. Er steckte wohl etwas zu lange im Geburtskanal fest und weder Lotta noch ich waren routiniert genug um ihm noch helfen zu können. Was für ein Schreck!!! Doch viel Zeit darüber nachzudenken blieb uns nicht... es folgte, diesmal recht unkompliziert, ein Welpe dem anderen... bis schließlich heute morgen um 0.30 Uhr der letzte Rüde das Licht der Welt erblickte. Insgesamt sind es zehn Welpen, fünf Rüden und fünf Hündinnen, die jetzt putzmunter und gleich sehr hungrig unsere Welpenkiste bevölkern.

 

 

 

 


 

22.04.2011   Heute ist der 57. Tag. Lotta hat die 5 kg Marke geknackt. Den Bauchumfang habe ich aufgegeben zu messen, da mein ursprünglicher Messanhaltspunkt inzwischen unauffindbar ist. Alles ist vorbereitet und wir "chillen" uns durch die traumhaften Osterferien. Nachdem Lotta zwei Tage kaum etwas gegessen hat und wir schon dachten: "Dann geht es jetzt wohl bald los!", mussten wir feststellen, dass Lotta auf ihre "dicken Tage" einfach nur zu einem Gourmet geworden ist. Nun gut, ein bisschen verwöhnen ist wohl im Moment in Ordnung! So bekommt sie nun lecker Kleinigkeiten in ihr Trockenfutter und frisst wieder. Charlie versteht die Welt nicht mehr, denn Lotta schafft trotzdem ihren Napf immer nur zur Hälfte.

 

Hier ein paar Bauch-und Chill-Eindrücke ... Auf dem Bild links liegt Lotta übrigens auf der Seite und der Kopf ist links.... nur so zur Orientierung.

 

 

  


 

19.04.2011   Langsam wird es wirklich beschwerlich! Lotta hat inzwischen 4,5 Kg zugenommen und ordentlich an Bauchumfang zugelegt. Und solch ein Bauch soll erst mal bewegt werden... das Spazierengehen, das Treppensteigen, das am Rücken kratzen, das Putzen ... alles wird mit einem leisen oder auch lauten Seufzen untermalt. Sogar das Liegen scheint nicht mehr ausschließlich bequem zu sein und.... man höre und staune... Lottas Appetit hat nachgelassen! Sie lässt sogar Futter liegen!!! Eine ganz neue Erfahrung für uns :)... Hinzu kommt noch, dass das Wetter einfach grandios, für eine Hochschwangere aber wohl einfach schon zu warm, ist. Wir sitzen das einfach im Schatten der Terrasse aus, wo ich noch einmal die Ruhe vor dem Sturm nutze, sämtliche Hundezuchtbücher vorwärts und rückwärts durchzulesen.... In Lottas Bauch ruckt und zuckt es.... wir warten geduldig auf unsere Osterwelpen...

 


 

14.04.2011   Sieben Wochen sind um und ich sage nur: Gänsemama mit Küken im Anhang.... wobei sich Küken, glaube ich, nicht so weit abfallen lassen! Die Begeisterung für Spaziergänge hat deutlich nachgelassen! Doch noch muss Lotta da durch.... Allerdings gehen wir nicht mehr so lange Wege, meist wird nur noch gelatscht, des öfteren noch getrabt und heute morgen hat sie sogar, anscheinend aus Versehen, zu einem zwei Meter langen Zwischenspurt angesetzt,... der jedoch mit einem schwerfälligen Grunzen untermalt wurde und von Anmut und Eleganz weit entfernt war. Kein Wunder, Lottas Bauch wächst und wächst, was vor allem von meinen Kindern mit andächtigem Staunen registriert wird. Lotta hingegen genießt das ständige Begrabbeln ihres Bauch sichtlich. Wohlig schmatzend legt sie sich bei streichelverheißenden Annäherungen unsererseits auf den Rücken und demonstriert ihre Kugel in voller Pracht. Seit ein paar Tagen kann man auch erste Klopfzeichen ertasten. Wie spannend!!!

Wir haben begonnen, alle Materialien für die Geburt zusammenzuhorten, die, laut der vielen eingeholten Ratschläge, UNERLÄSSLICH sind.... Puh!!!

 


 

09.04.2011   Über 6 Wochen sind jetzt bereits vergangen und die Rundungen nicht mehr zu verbergen! Lotta hat inzwischen an 2 kg Gewicht und 7 cm Bauchumfang zugelegt. Das Futter wurde nach und nach umgestellt und wir sind fleißig darum bemüht, ein gutes Verhältnis zwischen Muss und Überfluss zu wahren... Wenn es nach Lotta ginge, wäre der Ausdruck "Überfluss" allerdings überflüssig!!! Aufopferungsvoll ist sie um die Ernährung ihrer Ungeborenen bemüht (da werden Türen geöffnet, Futtertonnen eigenwillig erobert, Unbeaufsichtigtes vom Tisch stibitzt...) Wenn sie diese Fürsorge auch nach der Geburt fortsetzt, wird sie wohl die geborene Übermutter werden :)

Immer noch begeistert werden unsere ausgedehnten täglichen Runden angegangen... auch, wenn sich am Ende der Spaziergänge des Öfteren das Bild einer Gänsemama mit einem erschöpften Küken an den Hacken aufdrängt...


Die wöchentliche Hundeschule bei Claudia lassen wir uns noch nicht nehmen. Claudia ist freundlicherweise zu einem schwangergerechten Programm übergewechselt. Also keine wilden Laufaufgaben oder gar Sprünge, dafür Kopfarbeit... denn der Ehrgeiz zu arbeiten ist nach wie vor ungebremst und der Geist hellwach! Charlie hingegen genießt es sichtlich, dass Lotta ihm bei der Agility-Stunde von Wiebke nicht mehr die Show stehlen kann und nur noch als Zuschauer fungieren darf.

Ansonsten übt sich Lotta ausgiebig im "schwanger gucken"... einer Mischung aus einem "Habt acht, ich bin die Prinzessin auf der Erbse" - und einem "Ups, jetzt fällt mir bestimmt gleich die Welt auf den Kopf" - Blick.

Gestern haben wir die Wurfkiste aufgebaut.... schon mal zum dran gewöhnen...

 

 


 

SUCHBILD: Lotta in ihrer Höhle...SUCHBILD: Lotta in ihrer Höhle...

03.04.2011   Inzwischen hat auch Charlie aufgegeben, Lotta zum ausgelassenen Spiel zu überreden. Ansonsten geht es Lotta immer noch prächtig. Die ersten Rundungen sind zu ertasten und auch eine Wurfhöhle ist schon gefunden.... wie praktisch, man brauchte sie noch nicht mal zu buddeln! Hier wird auf jeden Fall immer häufiger Probe gelegen. Charlie hat indessen den Gartentisch für sich entdeckt,... als ob er ahnen würde, dass er sich besser schon mal nach vor Welpen sicheren Gefilden umsehen sollte!

         

Laut Trächtigkeitstagebuch hat sich in der letzten Woche einiges getan: Die Zehen, Krallen, Barthaare entwickeln sich. Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen. Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar.

 

 

 

 

 

 

 


 

26.03.2011   Wir hatten heute Tagesbesuch von WOODSTOCK, einem supernetten Briard... Wir kennen Woodstock aus Lotta´s Welpenspielgruppe, da war er noch ungefähr genau so groß wie Lotta... Inzwischen wirken meine Hunde neben ihm wie kleine Havaneser.

  

"Ne, ne, ist Lotta aber heute langweilig!""Ne, ne, ist Lotta aber heute langweilig!"

 

 

" Darf ich vorstellen.... das ist unser Freund Woodstock. Normalerweise toben wir immer wie bekloppt. Aber heute bringe ich mich dann doch lieber mal in Sicherheit! Schließlich bekomme ich ja Welpen und außerdem ist es einfach ZU FRUSTRIEREND, dass ich auf einmal nicht mehr die Schnellste und Wendigste hier bin!!! Sogar Charlie ist inzwischen schneller als ich. Aber der kriegt immer ordentlich was zu hören, wenn er mich so einfach überholt!" 

 

 


 

23.03.2011   Wir waren gerade beim Tierarzt und jetzt ist es sicher: LOTTA BEKOMMT WELPEN!!! Der Ultraschall zeigt mindestens fünf muntere Herzschläge, eher sogar mehr!!! Welpeninteressenten können sich also gerne noch bei uns melden!

Lotta geht es prächtig! Sie ist zwar noch ruhiger und anhänglicher geworden, hat jedoch überhaupt nicht unter Unwohlsein oder Fressunlust zu leiden gehabt! So problemlos kann es ruhig weiter gehen!!! Wir sind gespannt!!!

 


 

16.03.2011   Lotta ist deutlich ruhiger und schmusiger geworden. Aber so richtig eindeutige Zeichen wie z.B. Morgenübelkeit fehlen noch. Wir bleiben erst einmal skeptisch...

 


 

24.02.2011   Wir waren in Schweden zum Decken! Lotta hat die Strapazen der langen Fahrt u.s.w. locker weggesteckt. Sie und Chip fanden sich auf Anhieb super toll - so sollte es ja auch sein - und so heißt es jetzt abwarten!!!